Monatsupdate September

Monatsupdate September

Wie immer zum Monatsende die Performance Zahlen des Gesamt-Systems sowie die neuen Trade Signale des Monatlichen Systems.

Als Hinweis zum Monatlichen System sollte angemerkt werden, dass sich nach den verschiedenen Kapitalmaßnahmen der letzten Wochen und Monaten die ISIN der einzelnen von mir benutzten Produkte geändert haben.

Die neuen ISIN sind wie folgt:

MSCI Welt  ISIN: IE00B441G979
DAX  ISIN: DE0005933931
MSCI EM  ISIN: IE00B8KGV557
Barclays Euro Gov 15-30Y  ISIN: IE00B1FZS913
JPM EM  ISIN: IE00B2NPKV68
DBLCI OY  ISIN: LU0292106167

Winton, AHL & MAQS

Am Ende des Monats bietet es sich außerdem an, kurz einen Blick auf die großen Trendfolger zu werfen. Hierbei möchte ich mich auf Fonds von Winton und Fonds von AHL beschränken.

Beide sehe ich als große Vorbilder, da beide eben auch eine Institution im Trendfolge- Geschäft sind. Der AHL wurde ursprünglich von Adam, Harding und Lueck gegründet und später dann an die Man Group verkauft.

Daraufhin hat sich der Mitbegründer David Harding von der Firma AHL verabschiedet und seine eigenen Boutique gegründet – Winton. Die ursprünglich kleine Boutique hat sich mit der Zeit ebenfalls zu einem Tanker entwickelt. Harding verantwortet mehr als EUR 25 Mrd. in seinen Fonds –  AHL ist ähnlich groß.

Der AHL ist für die Man Group immer noch die Cash Cow, obwohl es aufgrund der mäßigen Performance der letzen Jahre etwas ruhiger um AHL geworden ist und andere Produkte der Man Group in den Vordergrund gestellt wurden.

Vom Prinzip sind beide Fonds Trendfolger. Der AHL z.B. setzt auf unterschiedliche Zeiträume. Es wird versucht kurzfristige, mittelfristige und langfristige Trends aufzuspüren und diese zu handeln. Im Ergebnis entsteht dadurch ein ständiger Auf- und Abbau von Positionen.

Natürlich werden die kurzfristigen Methoden einen entstehenden Trend schon frühzeitig erkennen, aber eben auch den kurzfristigen Impuls, der im Verlust endet.

Es kommt auf die Größe an.

Größe spielt bei den systematischen Trendfolgern wie AHL oder Winton immer eine problematische Rolle. Ein Signal kann immer zu einer deutlichen Beeinflussung des Marktes führen. Die Mechanik der Fonds vertraut jedoch darauf, dass die ermittelten Signale nicht von ihren eigenen Trades generiert wurden, sondern sich aus dem Markt Aufgrund von makroökonomischen Fakten oder dem Sentiment der Marktteilnehmer ergeben. Auf jeden Fall nicht selbst gemacht!

Die gehandelten Märkte gehen weit über das Universum der MAQS-Strategie hinaus. Es werden im Prinzip alle Future weltweit rund um die Uhr gehandelt. Außerdem steht diesen Fonds das gesamte Währungsspektrum zur Verfügung.

Um sich weitere Performance Quellen zu erschließen hat Winton z.B. in den letzten Jahren begonnen seine statistischen Methoden auf einzelne Aktien anzuwenden.

Dies ist nicht zwingend im Trendfolge-Sinn, sondern durchaus auch Mean-Reversion. Somit entsteht einerseits einen höhere Diversifikation als nur kurze, mittlere und lange Trends zu kombinieren, andererseits wird jedoch m.E. der Ansatz etwas verwässert.

Kann ein Trendfolger auch Value oder Mean-Reversion?

Diese Frage möchte ich nicht abschließend behandeln, sondern möchte einfach einen Blick auf die Performance der beiden im Vergleich zu meiner Handelsstrategie aufzeigen.

Als Grundlage dienen der Winton Futures Fonds (USD) und der AHL Diversified Fonds (USD). Die monatlichen Daten für 2016 von Januar bis August in der Tabelle:

Dezember Winton AHL MAQS
Januar 1,88% 3,79% 1,59%
Februar 2,08% 3,39% 4,38%
März -4,03% -2,15% -2,26%
April -2,01% -5,40% 1,85%
Mai -1,73% -3,42% -2,15%
Juni 3,95% 2,75% 9,74%
Juli 1,15% 1,11% 1,06%
August -1,56% -3,63% -2,91%
*Alle Daten von Man Fund Management Ltd., Winton Capital Management Ltd. und eigene.

Das Ganze lässt sich natürlich auch graphisch darstellen:

winton-ahl-maqs_monatlich

Ein Blick auf den Indexierten Verlauf zeigt, dass die beiden großen Fonds dieses Jahr noch nicht über die Null-Linie hinaus gekommen sind.

winton-ahl-maqs_index

Es lässt sich gut erkennen, dass Winton und AHL mehr oder weniger im Gleichlauf performen. Die MAQS-Strategie konnten sich zur Mitte des Jahres, insbesondere mit dem sehr starken Juni deutlich absetzen.

Die Drawdowns der drei Strategien sehen wie folgt aus:

AHL: -11,37%, Winton: -7,89% und MAQS: -2,75%

 

Wie immer am Ende des Monats ein kurzer Blick auf die Performance Daten:

September:
Portfolio: +0,17%, damit steht das Portfolio seit Jahresanfang bei 11,41%*.
Wikifolio:  -0,06%

*Revidierte Basis vom Vormonat

 

MAQS – Global Trend Following

Signale des monatlichen Systems:

  • Kauf einer halben Position des Rohstoff ETF’s

 

Signale des wöchentlichen Systems:

  • keine

 

Eure Kommentare sind herzlich willkommen.

 

Ein Gedanke zu “Monatsupdate September

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s